Der Grundgedanke der Lean Bewegung ist Verschwendung jeglicher Art zu vermeiden. Alle Aktivitäten richten sich hierbei absolut am Kundennutzen aus. Diesen sogenannten Value Stream, der vom Kunden ausgehend durch das gesamte Unternehmen und alle Bereiche führt, gilt es von jeglichem Ballast zu befreiten.

icon-warning

Nur 10% wenden Lean Management an

Laut einer Studie der Du­­alen Hochschule Baden Württemberg (DHBW), Stuttgart vom 7.3.2013 unter den 1.000 umsatzstärksten deutschen Weltmarktführer ergab, dass nur ca. 10% der deutschen Industrieunternehmen Lean Management wirklich anwenden.

Seinen Ursprung hat Lean in der Produktion von physikalischen Gütern und bekannt geworden ist es durch das Toyota Produktionssystem. Es wurde immer weiterentwickelt und findet heute Anwendung in allen Bereichen des Unternehmens. Lean Management bildet die Klammer über all diese Bereiche.

Die Stärke von ScS liegt darin solche Konzepte weiterzuentwickeln und für unsere Kunden anzupassen und nutzbar zu machen. Die Ansätze aus dem Lean-Management aufnehmend, haben wir bei ScS unsere Projektmethodik Concalix (Kombination PMI-Methodik mit Lean Management) entwickelt.

Lean Management: Fokus auf den Kunden-Nutzen

Lean Konzepte

Wir haben diese Konzepte für folgende Unternehmensbereiche weiterentwickelt und mit anderen modernen Methoden verknüpft, um den Wirkungsgrad zu erhöhen. Beispiele sind:

  • Lean Budgeting
  • Lean Enterprise Planning
  • Lean Human Ressources
  • Lean Procurement
  • Lean IT
  • Lean Operation
  • Lean Controlling
  • Lean Real Estate
  • Lean Project Management (Concalix ™)
  • Lean Innovation

Prinzipien des Lean Management

Es gibt 5 Kern-Prinzipien:

Wert für den Kunden aus dem Blickwinkel des Kunden

 icon-male

  • Klares Verständnis für den Kundennutzen entwickeln
  • Entwickeln von Produkten, Prozessen und Methoden, die den Kundenwunsch etwas übererfüllen
  • Entwicklung von konkreten Methoden zur Identifizierung und Messung des Kundennutzens
  • Die Erfüllung des Kundenwünsche steht vor allem, außer Sicherheit und Gesetzesträue

Arbeiten in Value Streams

  icon-arrow-right

  • Alle Prozesse werden um den Value Stream organisiert
  • Prozesse werden von Anfang bis Ende betrachtet
  • Produktion, Steuerung, Messung und Verbesserung über den gesamten Value Stream hinweg
  • Betrachtung des Value Streams vom ersten Kundenkontakt über Bestellung, Produktion, Auslieferung, Bezahlung bis hin zu Kundensupport.
  • Der Value Stream Manager verantwortet die End-to-End-Sicht

Maximieren des Durchfluss zum Kunden (Fluss-Prinzip)

 icon-sort-amount-asc

  • Unterbrechungsfreier Material-, Informations- und Geldfluss
  • Vermeidung von unnötigen Prozessen, Verzögerungen, Überproduktion, Fehlern und Transporten
  • Die Produktion ist auf die Auslieferung zum Kunden abgestimmt. Der Kundenbedarf gibt den Takt vor
  • Je schneller die Produktion und die Prozesse ablaufen, ums so geringer die Kosten

Hauptaufgabe des Value Stream Managers ist es, alle Mitarbeiter im Unternehmen weiter zu qualifizieren

 icon-star

  • Standardisierte Abläufe definieren jeden Prozess
  • Visualisierung von Abläufen, um jeder Ebene bessere Entscheidungsmöglichkeiten zu geben
  • Jeder Mitarbeiter kennt Probleme die auftreten können, und wie sie behoben werden
  • Die Mitarbeiter werden zur stetigen Verbesserung befähigt
  • Jeder Prozess ist am Kundennutzen ausgerichtet

Streben nach Perfektion

 icon-trophy

  • Etablierung von Verbesserungsprozessen bis ein quasi 100%-iger Wertbeitrag eines jeden Prozesses erreicht ist
  • Lean ist eine langfristige strategische und keine kurzfristige taktische Massnahme
  • Es muss nicht alles gleichzeitig geschehen. Die Erreichung von 60% in einem ersten Schritt ist ausreichend.
  • Lean Verbesserungen kommen durch Ausrichtung und Befähigung der Mitarbeiter und über kleine tägliche Änderungen
  • PLAN-DO-CHECK-ACT in kurzen Zyklen

Herausforderungen bei der Einführung von Lean Management

Es gibt dennoch einige Umstände, die die Einführung erschweren oder sogar behindern, diese wurden bereits von v. Eckardstein treffend zusammengefasst:

  • Traditionelle Denk- und Arbeitsstrukturen
  • Mangelhafte Kenntnisse und eingeschränktes Verständnis von LM
  • Mangelnde Unterstützung durch das Top-Management
  • Schablonenhafte Konzeptgestaltung
  • Zu hohe Geschwindigkeit bei der Einführung
  • Starke Opposition im mittleren Management
  • Mangelnde Teamfähigkeit
  • Rollenprobleme der Führungskräfte
  • Beschränktes Verständnis für Prozessdenken, Kundennähe und ein falsches Qualitätsverständnis

(Quelle: Wikipedia, v. Eckardstein et.al. (Hsg.) Management; Schäffer Poeschel, 1999)

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Lean-Projekt.