Digitalisierung des Geschäftsmodells

Das digitale Portfolio von ScS

Im Folgenden werden die wichtigen Aspekte der Digitalisierung betrachtet, von der Einschätzung von Chancen und Risiken, systematische Ermittlung von Möglichkeiten zur Disruption, modernsten Managementmethoden, Best Practices bis zu Internet of Things.

Direkt zur unserer Studie: Digitalisierung & Digitaler Druck, wo stehen Unternehmen heute?

Aspekte:

ManagementDashboard

Chancen und Risiken

kreative_ideas

Kreativität

World Digital Change medium

Entrepreneurship

hand touch screen graph on a tablet

Transformation

DigitalTunnel

Best Practice

Business chalk sketch

Advisory Board

industry_technology_small

Industrie 4.0

Video wall

Internet of Things

SEPA

Funding

DigitalMarketing

Digital Marketing

DataAnalysis

Data Analytics

CoachingTransparent

Coaching

Digitalisierung ist weitaus mehr, als online vertreten zu sein oder Social Networks zu nutzen. Digitalisierung beschreibt vielmehr die vollständige Veränderung von Geschäftsmodellen und betrifft alle Teile des Unternehmens.

Es handelt sich also, um eine Änderung der Denkweise. (Nächste Revolution)

Virtualisierung und Cloud

board_cloudEines der Schlüsselelemente in der modernen Welt ist der technologische Fortschritt und der Zugriff auf virtualisierte Ressourcen, die individuell, nach Bedarf genutzt und bezahlt werden können. Der Poolingeffekt führt zu einer dramatischen Verbilligung und Vervielfachung der angebotenen Dienste. Heute ist es möglich, sich Rechenleistung einzukaufen, die früher nur großen Rechenzentren und deren Eigentümern vorbehalten war. Durch die Einführung von SaaS, IaaS und PaaS, werden diese Hürden überwunden.

Cloud Computing und insbesondere hybride Clouds ermöglichen die Zusammenführung von neuer und alter Welt, sozusagen das Beste aus beiden Welten.

Diese Kombination ist auch global möglich und steht sofort zur Verfügung. Daraus ergeben sich ganz neue Geschäftsmodelle und Möglichkeiten, die auch zu einer Virtualisierung des Unternehmens an sich führen und sich nicht nur auf technologische Ressourcen beziehen, sondern auch deren Struktur betreffen. Virtuelle Teams und Experten rund um den Globus stehen zur Verfügung.

Index für Chancen und Risiken

Überall wird über Customer Centricity, Customer Value, Disruption und Digitalisierung geredet. Auf die Frage, ob man dies greifbarer und bewertbarer machen kann, gibt es kaum befriedigende Antworten. Mit unserer Liebe zur Analytik haben wir drei Indizes entwickelt, die verlässlich Auskunft zu Wahrscheinlichkeiten und der Ermittlung von Potenziale geben.

Was kann man damit anfangen:

  • Systematische Untersuchung von Möglichkeiten zur Disruption
  • Bewertung von Potenzialen und Risiken der Digitalisierung
  • Bewertung des Customer Values
  • Potenziale, die durch Digitalisierung gehoben werden können, finden

Die Indizes basieren auf komplexen Datenrecherchen im Internet und Methoden des Big Data.

Kreativität und neue Geschäftsmodelle

Die Möglichkeiten der digitalen Welt führen zu neuen Geschäftsideen und -modellen. Um in einem solchen Markt erfolgreich zu sein, reicht die Beherrschung einer Disziplin nicht mehr aus. Grundlage ist ein breites Wissen, welches frei von Ressentiments kombiniert wird und in Verbindung mit Kreativität zu neuen Ideen führt. Der Kunde kann heute innerhalb von Millisekunden Produkte und Dienstleistungen vergleichen. Im Gegenzug können die Unternehmen im gleichen Maße Informationen über die Verwendung ihrer Produkte erheben, mit dem Ziel den Kundennutzen weiter zu steigern.

Entrepreneurial Management

Mit der Digitalisierung und den dynamischen Geschäftsmodellen wird es notwendig, auf der Seite der Managementmethodik einiges zu ändern. Entrepreneurial Management oder Entrepreneurship ist mehr als nur ein paar neue Methoden, es ist eine andere Denkweise und eine andere Art ein Unternehmen zu betreiben. Will man auf dem korrespondierenden Markt mitspielen, muss man sich entsprechend anpassen, ansonsten kämpft man auf völlig verschiedenen Schlachtfeldern. Digitalisierung ist sozusagen die Vorstufe auf dem Weg zu einer anderen Denkweise.

Digital Transformation

Vielfach wird die Transformation eines existierenden Geschäftsmodells als Herkulesaufgabe gesehen. Auf der anderen Seite, haben wir unseren heutigen Entwicklungsstand auch nur dadurch erreicht, dass wir uns angepasst und weiterentwickelt haben. Somit tun wir das, was wir als Menschen am besten können, wir entwicklen uns weiter. Wir tun es heute schneller als jemals zuvor. Die digitale Transformation muss gewollt sein und von allen Beteiligten unterstützt werden.

Best Practice

Über die Jahre haben sich verschiedene Ansätze für eine erfolgreiche Digitalisierung von Geschäftsmodellen durchgesetzt, dabei handelt es sich nicht nur, um eine IT Aufgabe, sondern auch andere Unternehmensbereiche sind involviert, von Marketing bis Finance. Dies geschieht auf der Grundlage der Entrepreneurial Management Methoden, kombiniert mit Enterprise Architecture Management, tiefem Verständnis moderner IT Möglichkeiten und digitalem Marketing, um nur einige zu nennen. Ein Step-by-Step Ansatz hilft dabei Risiko, Kosten und Planung beherrschbar zu machen.

Advisory Board

Ob Neugründung oder Erneuerung des Geschäftsmodells, wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg ist die Nachhaltigkeit, den geschaffenen Wettbewerbsvorteil zu halten und auszubauen. Der Zugriff auf das Wissen und die Erfahrung von interdisziplinär arbeitenden Experten ist dabei unerlässlich, wobei sich die Zusammensetzung über die Zeit ändern kann. Ein entsprechend zusammengesetztes Advisory Board stellt diese Ressourcen temporär nach Bedarf zur Verfügung.

Industrie 4.0

Die branchenübergreifende Integration von IT- und Produktionsabläufen sind heute ein Muss für jedes Unternehmen. Die moderne IT ist dabei ein unverzichtbares Mittel, um die komplette Kette von der Konzeption, CAD bis Prototyping, 3D Druck und Produktionsautomation möglichst durchgängig abzubilden. Da heute Produktionsanlagen an verschiedenen Standort im In- und Ausland stehen spielt Sicherheit und Zuverlässigkeit eine wichtige Rolle. Eine entsprechende Infrastruktur bildet das Rückgrat einer sogenannten Smart Factory.

Internet of Things IoT

Das Internet of Things geht noch weiter als Industrie 4.0. Durch die Vernetzung von möglichst vielen Konsumgütern oder überhaupt von Produkten, wird es möglich, viele Dinge intelligent zu integrieren und somit für den Benutzer einen Mehrwert zu erzeugen, den er durch das Einzelprodukt nicht gehabt hätte. Das Smartphone oder ähnliche Geräte werden zu einer ultimativen Steuerungszentrale und helfen in allen Lebenslagen. Darüber hinaus ermöglicht IoT aber auch Informationen über die Verwendung der Produkte zu sammeln, um sie besser und vor allen Dingen schneller an die Kundenwünsche bzw. ein verändertes Einsatzgebiet anzupassen.

Project Financing

In einer immer schneller werden Welt muss schnell reagiert werden können, was nicht immer zur finanziellen Planung passt. Die Projektfinanzierung ermöglicht es die Projekte zum richtigen Zeitpunkt durchzuführen, wenn sie am erfolgsversprechendsten sind und nicht wenn sie am besten in den Finanzplan passen.

Coaching

Die Digitalisierung bringt eine gesellschaftliche Veränderung mit sich, die den Arbeitsalltag ebenso wie das Privatleben von uns allen verändern wird. Die Erfahrung zeigt, dass die Adaptionsgeschwindigkeiten doch sehr unterschiedlich sind und es nicht ausreicht eine neue Strategie zu verabschieden. Es gibt jene, die auch schon heute in der digitalen Welt leben jene, die sie erschaffen oder aktiv an ihr arbeiten jene, die sie einfach nur benutzen und jenen die sie hassen. Wie bei jeder durch Technologie getriebenen Umwälzung in der Vergangenheit, wird die bestehende Welt nicht einfach ausgeschaltet sondern es geht, um einen Veränderungsprozess. Wie immer im Leben, vor Dingen die man gut kennt hat man keine Angst. Coaching ist hier der Schlüssel, um die Erfahrungen und das Know-How weiterzugeben.

Data Analysis

Die heutige Möglichkeit unvorstellbare Datenmengen verarbeiten und auswerten zu können, ist einer der Schlüssel zur Erreichung eines hohen Customer Values. Das Internet of Things liefert sensorische Daten über die Verwendung der Produkte in allen Lebenslagen, um somit Erkenntnisse zur Verbesserung der Produkte zu sammeln. Kombiniert mit künstlicher Intelligenz, predictive Analysis, Big Data und semantischen Web lassen sich gigantische Auswertungen machen, wenn man das Internet als eine einzige Datenbank sieht. Allerdings ist ein wenig Planung notwendig, da vorher festgelegt werden muss welche Auswertungen gemacht werden sollen, um zu bestimmen welche Daten erhoben werden müssen. Umgekehrt fehlen dann schon mal Informationen.

Digital Marketing

Die Digitale Welt hat auch Marketing, Sales und Produktentwicklung verändert. Innerhalb von Millisekunden kann sich der Kunde über Produkte und Dienstleistungen informieren, diese vergleichen und sich darüber austauschen. Auf der anderen Seite ermöglicht der direkte Kontakt zum Kunden und der Zugriff auf Unmengen von Informationen aus den sozialen Medien und den Online-Shops in Verbindung mit den Informationen über die Produktverwendung aus dem eigenen Unternehmen, einen nie dar gewesene Sicht auf den Kunden. Globale Reichweite ist heute für jedes Startup machbar. Voraussetzung ist eine adequate Präsens auf den richtigen Channel mit den richtigen Inhalten.

Ein auf die digitale Welt abgestimmter Kundenentwicklungsprozess wird unter dem Link vorgestellt